Neurofeedback und Trauma

Traumatherapie ist in den letzten Jahren immer mehr ins Bewusstsein getreten mit den vielen unterschiedlichen Richtungen. Moderne Traumatherapie wie beispielsweise das Somatic Eypieriencing nach Peter Levine oder das Neuroaffektive Relationale Modell nach Larry Haller beruhen bereits auf neurophysiologischen Erkenntnissen und das Umsetzen davon in der Therapie.

Dennoch gibt es viele Menschen, die mit den Therapieangeboten nicht zu einem zufriedenstellenden Ergebnis gelangt sind.

Da sich beim Neurofeedback Training das Gehirn selbst trainiert, ohne dabei das Trauma selbst wieder und wieder erleben zu müssen oder eine Regulation unter erheblichem Aufwand an Aufmerksamkeitsfokussierung herbei geführt werden muss, ist dies für viele Menschen zu einer guten Erweiterung oder Alternative in der Traumabewältigung geworden.
Viele Studien aus den USA bestätigen die starke Wirksamkeit der Methode.